Umbau meiner EOS 350d zur Infrarotkamera

50 € war meine Canon EOS 350d wert. Warum nicht umbauen zu einer Astro- bzw.  Infrarotkamera hab ich mir gedacht.  Anleitungen dazu gibt es sogar mehrere im Web. Das einzige was ich dazu benötigte, war ein hochvergüteter Klarglasfilter als Ersatz für den Sperrfilter, welcher direkt über dem Bildchip verbaut ist. Kosten, 85€ und einige Tools wie Druckluftspray, säurefreies Silikon, regelbarer Lötkolben und Lötzinnsaugpumpe.
Nach drei Wochen war endlich der Klarglasfilter geliefert. Dieser wurde extra für die 350d produziert. Größe und die Dicke müssen exakt passen, da sonst der Autufocus neu justiert werden müsste. Vier Stunden hab ich daran gearbeitet, aber danach war sie eine IR-Astro Kamera im Wert von ca. 500€..

Canon EOS Umbau Infrarot Astro
Auch wenn man alles vorbereitet, sich eine gute Doku zurechtgerichtet hat, es ist das erste mal. Ich habe beruflich schon viele Laptop Motherboard getauscht, aber das hier ist eine andere Nummer. Geil !
Werde ich nie vergessen. Wochenlange Vorbereitung, dann war es endlich soweit
Entgegen allen Anleitungen habe ich mich entschieden den vorderen Gehäusedeckel auch zu demontieren. So ist es nicht erforderlich ein Loch ins Gehäuse zu bohren um an eine Schraube ran zu kommen.
Es gibt kein Zurück mehr
Demontage vorderes Gehäuse
Der Kondensator für den Blitz
Die beiden Abschirmbleche müssen wegen Kabelkontakte abgelötet werden
Viele Schrauben und Kabel, da wird einem schon ein wenig bange
Hierbei ist ein regelbarer Lötkolben ein muss, da sonst die Platine zerstört würde
Das erste Abschirmblech ist ausgelötet
Viele kleine, verschieden lange Schräubchen.
Absolute Fummelarbeit, dabei hätte ich gleich zu Beginn beinahe einen Stecker beschädigt
Diese Platine gibt den Weg zum Bildchip frei
Das ist der Bildchip mit dem Sperrfilter darüber
nach der Markierung muss mit dem Skalpell das Silikon entfernt werden
kleine Markierung damit der Filterrahmen wieder korrekt zusammengebaut werden kann
Hier wird der neue Klarglasfilter mit Silikon in den Rahmen staubdicht montiert. Wer hierbei nicht sauber arbeitet hat verloren
Ein Überblick vom Platz des Geschehens, wobei der Sperrfilter in der Bildmitte zu sehen ist. Dieses leicht bläuliche Glas über dem Bildchip sperrt Lichtwellen im Infrarot- und Ultraviolet Bereich
Erstes Foto ohne Filter
Erste Bilder emtstehen. Gut zu erkennen alles grüne wird weiß
Ein Infrarot Foto von Zenting
Toller Kontrast von Wolken und Himmel. Blätter zeigen sich weiß
Das rote Firmenlogo ist nicht mehr zu sehen
Menü